Die Glasfasertechnologie

Glasfaser – das Übertragungsmedium der Zukunft

Die Glasfaser ist, wie ihr Name bereits erkennen lässt, eine lange, dünne Faser aus Glas. Glasfaserkabel bestehen dementsprechend aus einer oder mehreren hochtransparenten Glasfasern. Sie werden in der Fachsprache Lichtwellenleiter genannt und eignen sich hervorragend als Übertragungsmedium für bestimmte Kommunikationssysteme.

Und das aus gutem Grund: Durch Lichtwellenleiter können optische Signale ohne Verstärker große Entfernungen ohne Qualitätsverluste überbrücken. Da kommt kein Kupferkabel oder Funksystem hinterher.
Testen Sie hier jetzt Ihre tatsächliche Internetgeschwindigkeit: Speedtest

Wissenswertes

Die wichtigsten Vorteile der Glasfaser:

  • große Übertragungskapazität bei kleinem Kabelgewicht und geringer Abmessung
  • keine Störbeeinflussung durch elektromagnetische Felder
  • keine Funkenbildung bei mechanischem Defekt
  • hohe Abhörsicherheit
  • dank geringer Widerstände können große Übertragungsstrecken zurückgelegt werden

Was bietet mir eine eigene Glasfaser?

  • Es werden bisher nicht erreichte Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung möglich.
  • Sie erhalten durch neueste und zukunftssichere Technik eine Wertsteigerung Ihrer Immobilie.
  • Signalstörungsquellen werden minimiert, weil eine Glasfaser direkt verlegt wird – von uns zu Ihnen.

Sie haben noch Fragen zum Thema Glasfaser?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.
GWHtel-Service-Hotline 0 41 01 / 49 07 888 oder info@gwhtel.de

Der BUGLAS (Bundesverband Glasfaser e.V.) informiert mit einem anschaulichen Video über die Vorteile und Nutzen von Glasfaser.

Längst stoßen alte Übertragungsmittel an ihre Grenzen, wenn es darum geht, Dokumente, Filme und Musik mit moderater Geschwindigkeit zu übertragen.